Sitzmann Fotografie
 
 
 
 
 
Fuldas neuester Fotoband
 
 
 
Feuerwehr Geschichte
 
 
 
Das Skelett im Park
 
 
 
 
Queen Mary II verzaubert
 
 
Ein Luxusliner der Sonderklasse
 
 
 
 
Hamburger Köstlichkeiten
 
 
Queen Mary II sticht in See
 
 
 
 
Auditorium maximum
 
 
Impressionen einer
ungewöhnlichen Raumerfahrung
 
 
 
Bibliophile Kostbarkeiten
 
 
Bücher und Handschriften
aus vergangenen Jahrhunderten
 
 
 
Rotes Moor
 
 
Moorsee im Hochmoor. Rhön
 
 
 
Danke Sternsinger
 
 
Für einen guten Job 2016.
Eine Rückbesinnung
 
 
 
Dezemberlicht
 
 
Ohne Stativ und Blitz unterwegs
in Fulda. Abends, wenn das Licht
die Stadt verzaubert und der
Romantik die Tür öffnet.
 
 
 
 
Polizeichor Fulda
 
 
Polizeichor und Freunde im
Fuldaer Schloßtheater
 
 
 
Der Winter der ein Sommer ist
 
 
Auch ohne Schnee ist unsere Rhön
stets ein attraktives und mancher Orts geheimnisvolles Ziel.
 
 
 
Königin Elizabeth II
 
 
Ladys and Gentleman: Die Königin!
Nicht Angela Merkel ist die Lady die
alle Rekorde bricht, nein- es ist die wunderbare Queen Elizabeth II.
 
Sie war in Frankfurt/M und ich war
ganz in Ihrer Nähe.
 
 
 
10 Jahre Frauenkirche
 
 
Vor 10 Jahren war die Weihe der
Dresdner Frauenkirche. Das weltweit
bekannte Gotteshaus hat die sächsische Landeshauptstadt verändert.
Allerortens.
 
 
 
Ebersburg 360°
 
 
Kapitale Sichtachsen bei herrlichem Winterwetter in die Rhöner Berg und
Tal -Landschaften, Winter 2015
 
 
Dresden
 
 
BIBLISCHES LICHT
verzaubert die Stadt
 
 
 
Eichenzeller Geschichten
 
 
In St.Peter und Paul wurde gefeiert.
 
 
 
Neubau EZB Frankfurt
 
 
Moderne Architektur trifft Großmarkthalle. Europ. Zentralbank
Frankfurt/M Fotogalerie
 
 
 
Canaletto
 
 
Stadt der Kunst, Stadt an der Elbe.
Dresden Fotogalerie
 
 
Looping
 
 
Berg der Flieger
Wasserkuppe/Rhön
 
 
Rom
 
 
Unvergessliche Begegnung
Papa Francesco, Vatikan. ROM
 
 
 
Weitere Themen
aus dem Archiv
 
Die Fotowerkstatt
 
b (6)neuF Show  (21)neum  (2)neuRotes Moor 8neuWachtküppel 17.2 (42)neu
 
 
 
 
Dresdens Herz
 
Dresdens Herz - Glanzvolle Wiederkehr eines städtischen Zentrums
Der Bildband zum Thema
 
Der Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche setzte neben der symbolischen Kraft auch weitgehend unternehmerische frei. Die Bürgerhäuser, vor 65 Jahren im Krieg zerstört, wuchsen in den letzten Jahren langsam, doch stetig aus den Kellern heraus und ergeben nun in ihrer Vielfalt, mit der Kirche zusammen, das neue und moderne Gesicht Dresdens, in seiner städtischen Mitte.
 
Während das Innenleben der Häuser modernsten Standards genügt, haben die Architekten bei der Gestaltung außen historische Pläne zu Grunde gelegt. Das Zentrum der Landeshauptstadt Sachsens, in der Art seiner Wiederentstehung zweifellos einmalig auf der Welt, wird in wenigen Jahren baulich zur Ruhe kommen und den Menschen, noch mehr als in diesen Tagen, die Möglichkeit bieten, sich wohl und gastlich zu fühlen, auf dem großen Platz an und um die Frauenkirche. (churchofourlady-dresden.com).
 
Von Anfang an waren die Geschehnisse an der Frauenkirchenbaustelle und dem Neumarktgelände wegweisend für meine photografischen Beobachtungen in Dresden. Mein erstes Photo schoss ich am 20. August 2002 am oberen Ende der Münzgasse. Das Motiv: das gewaltige Gerüst der Frauenkirche, das in schwindelnder Höhe auf dem Kirchbau thronte. Kurze Zeit später ergaben sich Wege, hinauf ins Gerüst zu klettern, immer und immer wieder, um historisch unwiederbringliche Perspektiven und Sichten festzuhalten.
 
Im Rückblick darf ich diese Neugierde als glückliche Unternehmung bewerten, denn ohne sie würde ich heute über eine Photostrecke von ca. 80.000 Bildern nicht verfügen - gäbe es die Bildbände: Die Dresdner Frauenkirche - Dem Himmel näher und Dresdens Herz - Glanzvolle Wiederkehr eines städtischen Zentrums - nicht.
 
Dresdens Herz zeigt Aufnahmen, die dokumentieren, wie sich ein einzigartig innerstädtisches Engagement entwickelt hat, von dessen Gesamtergebnis ganz sicher ein Zauber ausgeht, der die Menschen aus aller Herrenländer erreicht.
 
 
 
 
 
Millionen Besucher prägen inzwischen das Stadtbild mit, besuchen den Zwinger, die Semperoper, die Brühlsche Terrasse und andere Highlights.
 
Und dann kommen sie irgendwann durch die Augustusstraße, oder auf einem anderen Weg zur Frauenkirche! Sie ist die Königin im Herzen Dresdens, die Quartiere zu ihre Füßen die Fürstentümer. Zusammen das Königreich der Zukunft, aufgebaut 6 Jahrzehnte nach sinnloser Zerstörung in einem eben solchen Krieg.